Initiative Transparente Zivilgesellschaft

 

Der Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Berlin-Süd e.V. hat sich der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen.

 

Wir verpflichten uns, die nachstehend aufgeführten Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und zu aktualisieren. Auf Anfrage senden wir Ihnen die Selbstverpflichtung elektronisch bzw. postalisch zu.

 

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Arbeiter-Samariter-Bund

Regionalverband Berlin-Süd e.V.

Lahnstraße 52

D-12055 Berlin

 

Gründungsjahr: 1908

 

2. Vollständige Satzung, sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation

 

3. Freistellungsbescheid

Der Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Berlin e.V. ist wegen der Förderung des Wohlfahrtswesens von der Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer befreit. Die Satzungszwecke entsprechen §52(2)S.1Nr.09 AO.

 

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger

 

5. Tätigkeitsbericht

 

6. Personalstruktur

Die hier angegeben Zahlen gelten für den ASB Regionalverband Berlin-Süd e.V. (Stand 31.12.2016):

drei hauptamtliche Mitarbeiter (Vorjahr: eine)  

 

7. Angaben zur Mittelherkunft

Angaben über sämtliche Einnahmen, dargelegt als Teil der Gewinn- und Verlustrechnung bzw. der Bilanz.

 

8. Angaben zur Mittelverwendung

Angaben über die Verwendung sämtlicher Einnahmen, dargelegt als Teil der Gewinn- und Verlustrechnung bzw. der Bilanz.

  • eine Kapitalflussrechnung wird vom Wirtschaftsprüfer nicht separat erstellt
    (Die Daten können der jeweils aktuellen GuV-Bilanz entnommen werden)

 

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Der Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Berlin-Süd e.V.

  • hält keinerlei Gesellschaftsanteile
  • tritt nicht als Gesellschafter auf
  • ist Mitglied des Arbeiter-Samariter-Bundes Deutschland e.V.

  

10. Namen von juristischen Personen, deren Zuwendung mehr als zehn Prozent der jährlichen Gesamteinnahmen ausmachen

Eine Zehn-Prozent-Grenze wurde bis jetzt noch nicht erreicht.

 

Wir bestätigen, dass die Organe, welche für unsere Organisationen bindende Entscheidungen zu treffen haben, regelmäßig tagen und dass die Sitzungen protokolliert werden. Anfragen an unsere Organisation werden in angemessener Frist beantwortet. Die Jahresrechnung wird namentlich durch einen Entscheidungsträger unserer Organisation abgezeichnet.

 

Bei Prüfung unseres Jahresberichtes wird die Einhaltung dieser Verpflichtung von unseren internen Prüfgremien (z.B. Kassenprüfer), dem vereidigten Buchprüfer oder dem Wirtschaftsprüfer kontrolliert.

 

Berlin, 31.12.2016

Christian Fechner, Vorstandsvorsitzender

Stefan Heller, stellvertretender Vorstandsvorsitzender