Neuer Kurs für Notfallvorsorge

Neuer Kurs für Notfallvorsorge

Donnerstag, 19. Mai 2022 - Alter: 195 Tage

Kategorie: Ausbildung

Wie kann ich mir und meiner Familie in einer Notlage oder bei einer Katastrophe helfen? Welche Vorräte sollte ich anlegen? Und was gehört in meinen Notfallrucksack?  Im Workshop „Erste Hilfe mit Selbstschutzinhalten – Notfallvorsorge“ beim ASB Berlin-Südwest erarbeiten die Teilnehmenden in rund 1,5 Stunden, wie man sich für den Ernstfall wappnen kann.

„Die Corona-Krise, die Flut im Ahrtal und jetzt der Krieg in der Ukraine – immer mehr Menschen beschäftigen sich mit der Frage, was sie in einer Notlage tun würden. Sie wollen vorbereitet sein, um sich vorrübergehend selbst versorgen zu können. Dabei wollen wir sie unterstützen und bieten wegen der großen Nachfrage den neuen Kurs zur Notfallvorsorge an“, erklärte Ausbildungsleiterin Birgitt Eberlin zum Start des neuen Kursangebots am 12. Mai 2022.

Der Kurs zeigt in praktischen Übungen, wie man in einer Notlage richtig reagiert, einen kühlen Kopf bewahrt und strukturiert plant. In Übungsszenarien vom Stromausfall, über den Cyber-Angriff bis zu Hitzewellen, Bränden und Stürmen, werden für Berlin realistische Krisenszenarien durchgespielt. Ziel ist es, Teilnehmende auf Notlagen und Katastrophen vorzubereiten, damit sie sich selbst und ihrem sozialen Umfeld helfen können.

Der ASB bietet den Kurs für Notfallvorsorge im Auftrag des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) an. Für Teilnehmende ist der Workshop kostenlos. Die nächsten finden statt am 16. Juni, 20. Juni und 28. Juli 2022. Der Workshop startet um 17:30 Uhr und dauert bis rund 19 Uhr. 
Informationen und Anmeldung über E-Mail ausbildung(at)asb-berlin-sued.de.

Mehr Infos zur Ersten Hilfe mit Selbstschutzinhalten auf www.asb.de.