Brandschutzhelfer

Brandschutzhelfer (BSH)

Brandschutzhelfer
Brandschutzhelfer

 

Für einen wirksamen Brandschutz hat der Unternehmer entsprechend den gesetzlichen Grundlagen Personen in ausreichender Anzahl zu benennen, die eine Evakuierung sicherstellen und Entstehungsbrände bekämpfen können. Diese Personenzahl muss in einem angemessenen Verhältnis zur Beschäftigtenzahl und den Gefahren eines Betriebs stehen. Laut §10 ArbSchG und  ASR 2.2, Abs. 6.2.  müssen mind. 5% der Beschäftigten als Brandschutzhelfer ausgebildet werden! 

 

Der Kurs richtet sich an folgenden Teilnehmerkreis:

  • Mitarbeiter, die mit Aufgaben im Brandschutz betraut werden sollen bzw. betraut sind
  • Mitarbeiter aus Technik und Verwaltung
  • Sicherheitsbeauftragte

 

Wir vermitteln Ihnen die Kenntnisse aller relevanten Aspekte des vorbeugenden, abwehrenden und organisatorischen Brandschutzes nach dem Arbeitsschutzgesetz und der BGI/GUV-I 5182.

Neben einem Überblick über die aktuellen Rechtsvorschriften lernen Sie die Grundlagen des betrieblichen Brandschutzes kennen – vom baulichen Brandschutz über die Brandschutzaufklärung bis hin zum Umgang mit Feuerlöschern.

Auch die Räumung eines Gebäudes und die zu erwartenden Gefahren werden thematisiert.

Als Brandschutzhelfer können Sie nicht nur Brände mit den zur Verfügung stehenden Hilfsmitteln löschen, Sie wissen auch, welche Maßnahmen bezüglich einer Räumung einzuleiten sind.

Die Lehrgangsdauer beträgt 8 Unterrichtsstunden und umfasst z.B. folgende Themen:

  • ArbSchG, ArbStättV, ASR A2.2, BGV A1, BGI/GUV-I 5182
  • Brandschutzorganisation im Unternehmen
  • Aufgaben des Brandschutz- und Räumungshelfers

    • Verhalten im Brandfall
    • Verhalten im Räumungsfall
    • Bestimmung der Anzahl von Brandschutz- bzw. Räumungshelfern
    • Verantwortung
    • Ausstattung der Brandschutz- und Räumungshelfer

  • Betriebliche Brandschutzorganisation

    • Brandschutzordnung
    • Vorstellung von Räumungskonzepten

  • Brennen und Löschen in Theorie und Praxis

    • Verbrennungsvorgang
    • Gefahren durch Brände
    • Brandklassen
    • Löschmittel und ihre Wirkung

  • Brandbekämpfungseinrichtungen

    • Brandbekämpfungseinrichtungen für Laienhelfer
    • Wirkungsweise von Feuerlöschern
    • Einsatztaktik

  • Praktische Ausbildung

    • Handhabung und Einsatzgebiete von Feuerlöscheinrichtungen
    • Löschtaktik und Grenzen der Brandbekämpfung

 

Nach dem Lehrgang muss eine Einweisung durch Ihren Arbeitgeber erfolgen. Nach der erfolgten Einweisung in die örtlichen Gegebenheiten und der offiziellen Bestellung durch den Arbeitgeber, dürfen Sie als Brandschutzhelfer eingesetzt werden!

 

Sofern Sie nicht die Kosten alleine tragen, ist spätestens zum Lehrgangsbeginn die Kostenübernahmeerklärung vollständig ausgefüllt und unterschrieben im Original vorzulegen.

Dauer: 8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (entspricht 7 Zeitstunden inklusive Pausenzeiten)

Entgelt: 100,- EUR (wir akzeptieren folgende Zahlungsmöglichkeiten)

Eine Voranmeldung ist erforderlich.

Der Lehrgangsinhalt ist abgestimmt auf § 10 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und die ASR A2.2

neue Lehrgangsgebühr ab 01.01.2018: 

  • 150,- EUR (inklusive Begleitbuch)
  • 120,- EUR (ohne Begleitbuch)
    das Begleitbuch kann separat für 29,- EUR erworben werden (Buchpreisbindung)

bei verbindlicher Buchung bis 15.12.207 gilt im 1.Quartal 2018 noch der alte Preis von 100,- EUR (ohne Begleitbuch)

Wir bitten Sie auf Grund der praktischen Löschübungen geeignete Kleidung zu tragen, welche ggf. verschmutzt oder auch beschädigt werden kann.

Für entstehende Schäden an der Bekleidung können wir nicht haftbar gemacht werden!


Nächste Ausbildungstermine für Brandschutzhelfer